Kurzschrift


    Wüssten Sie gerne,
    was Stenografie überhaupt ist? Erste kurze Informationen, seit wann (und wo) Kurzschrift verwendet wird und wie sie funktioniert, finden Sie hier.

    Die Forschungsstätte beschäftigt sich mit allen Gebieten der Kurzschriftwissenschaft:

    Ein besonderer Teil unserer Arbeit ist die Transkription stenografischer Aufzeichnungen in heute nicht mehr gebräuchlichen Kurzschriftsystemen.

    Unsere Arbeits- und Forschungsergebnisse dokumentieren wir in der Fachzeitschrift Archiv” und z. T. auch in unserer Schriftenreihe. Einen kleinen Ausschnitt davon finden Sie in unserer Internet-Präsenz. Neben den oben verlinkten Seiten können Sie auch unseren Download-Bereich besuchen.

    Möchten Sie eine Stenografie erlernen? Das heute im deutschen Sprachraum verbreitetste System ist die Deutsche Einheitskurzschrift (DEK).
    Hierzu empfehlen wir folgende Lehrbuchreihe, die im Buchhandel erhätlich ist:

      Bernhard und Ilse Drews: "Steno heute"

      In dieser Reihe erschienen:

      - Lehrbuch Verkehrsschrift (Abb. links; 7. Aufl. 2016)

      - dazu bei Bedarf: Arbeitsblätter zu "Steno heute"; Lösungsheft; Methodische Erläuterungen mit Schlüssel

      - Steno heute programmiert (DEK-Verkehrsschrift für Autodidakten zum Selbststudium)

      - Übungsansagen zum kostenlosen Download auf der Verlagsseite (Materialien/Audio)

      - für Fortgeschrittene: Start in die Eilschrift

      - Drews/Kuhn: Kürzer und schneller (Eilschrift komplett)

    Eine Alternative ist die Lehrbuchreihe von Dr. Klaus-Wilhelm Lege, die der Autor freundlicherweise zum Download online gestellt hat. Die Bände sind schon etwas älter, aber sehr umfassend (bis hin zur Redeschrift und zur Englischen Kurzschrift).

    Bei Nachfragen erreichen Sie uns unter: