Forschungs- und Ausbildungsstätte
für Kurzschrift und Textverarbeitung
in Bayreuth E. V.

    Herzlich willkommen!

    Sie suchen Informationen zur Textverarbeitung am PC oder zu Anwendungen der Informationstechnologie? Sie interessieren sich für Stenografie? Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr. Unser Institut und seine Geschichte stellen wir Ihnen hier vor.

     

    A K T U E L L E S :

    Am 28. Mai 2018 (Pfingstferien) startet unser Fernstudiengang für angehende Lehrerinnen und Lehrer der Textverarbeitung/Informationstechik mit einem einwöchigen Vorseminar in Bayreuth. Derzeit sind noch Studienplätze frei. Über Ablauf und Inhalte können Sie sich hier informieren.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Vom 26. bis 28. Oktober 2018 laden wir in Kooperation mit dem Österreichischen Stenografenverband zu einer Jubiläumsveranstaltung/Fachtagung nach Wien ein. Thema ist die Jüngere Entwicklung der europäischen Stenografie und die Wiener Urkunde. Eingeladen sind Vertreter der grafischen Kurzschriften aus aller Welt. Die Veranstaltung wird in festlichem Rahmen im Wiener Rathaus stattfinden (Vortragsprogramm folgt).

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Der  52. INTERSTENO-Kongress findet im Juli 2019 in Cagliari (Sardinien) statt. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit befreundeten Fachwissenschaftlern aus aller Welt.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

     R ü c k b l i c k:

    Mitte September 2017 fand unsere einjährige Stenolehrer-Ausbildung ihren Abschluss mit der Staatlichen Prüfung für Lehrer der Kurzschrift. Wir gratulieren den erfolgreichen zehn frischgebackenen Lehrern und zwei Unterrichtsleitern sehr herzlich zum bestandenen Examen!

    Unsere diesjährige Mitgliederversammlung fand am 9./10. September 2017 in Bayreuth statt. Am gleichen Wochenende wurde ein gut besuchte Fachtagung für Lehrer der Informationstechnik angeboten.

    Auf Initiative der Forschungsstätte wurde im Juli 2017 während des 51. INTERSTENO-Kongresses nach vierjähriger Pause wieder eine Weltmeisterschaft in Mehrsprachenkurzschrift ausgerichtet. Die Durchführung lag in den Händen unserer Mitarbeiter. Möglich war auch eine WM-Teilnahme an verschiedenen PC-Wettbewerben (z. B. Professionelle Textverarbeitung). Parallel standen Kongresssitzungen sowie eine Tagung des internationalen Berufsverbands auf dem Programm. Teilnehmer aus rund 30 Nationen und allen Kontinenten waren anwesend.

    Im Sommer 2017 wurde unsere umfangreiche IBM-Ausstellung im Deutschen Schreibmaschinenmuseum weiter ausgebaut und verschönert. Dies verdanken wir dem besonderen Engagement der Experten Eberhard und Lothar Meyer, unterstützt von unserem Museumsleiter.

    Die Schulleitung der Ludwig-Erhard-Schule in Fürth (Staatliche Berufsschule, Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung) veranstaltete am 26. Juni 2017 einen Erfahrungsaustausch für Lehrkräfte an kaufmännischen Berufsschulen zum neuen Ausbildungsberuf „Kaufleute für Büromanagement“. Dabei sollten Ausblicke auf künftige Arbeitsinhalte gegeben werden. Zudem fanden unterschiedliche Workshops statt. Eingeladen waren insbesondere Fachlehrkräfte für Schreibtechnik/Textverarbeitung/Informationsverarbeitung. In diesem Rahmen fand auch eine Fachbuchausstellung statt (Federführung: FOLin Gebert).

    Im Oktober 2016 fand unsere Fachtagung zum Thema  Informationsverarbeitung - Schwerpunkt: Druck und Publikation (analog und digital) im "Technoseum" (Landesmuseum für Technik und Arbeit) in Mannheim statt. Am Folgetag bestand Gelegenheit zur Teilnahme an einem Ausflug nach Heidelberg bzw. Speyer.

    Bitte beachten Sie auch:

    Early Keyboarding – Tastaturschreiben für Grundschüler: Unsere Online-Befragung zum frühen Tastschreib-Erwerb, die sich speziell jene Dozenten und Kursleiter richtete, die mit Grundschülern am PC arbeiten, ist abgeschlossen. Eine ausführliche Auswertung enthält unsere Fachzeitschrift "Archiv" im Jahrgang 2015. Sollten Sie eigene Unterrichtserfahrung mit dieser Altersgruppe haben, sind Sie auch jetzt noch herzlich eingeladen, uns über das Umfrageformular zu kontaktieren!

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Unleserliche Stenogramme, z. B. das geerbte Tagebuch des Großvaters? Hier einige Informationen, wie Sie Hilfe bei der Transkription finden können.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Weiteres finden Sie u. a. auf den Seiten Veröffentlichungen sowie Downloads.